Der Hochseilgarten in St. Andreasberg

Anzeige:

Geschicklichkeit, Selbstvertrauen und Teamgeist sind gefragt beim Bezwingen der unterschiedlichsten Hindernisse im Hochseilgarten in St. Andreasberg. Sie finden diesen "Garten" unweit der Touristeninformation und des Kurparks. Hier können Sie u.a. in luftiger Höhe klettern und sich dabei von Baum zu Baum über Balken, Seile und Hängebrücken fortbewegen. Des weiteren gilt es, diverse Hindernisse wie z.B. Kletterwände zu überwinden. Eine besondere Attraktion ist die etwa 300 Meter lange Seilrutsche über den Hilfe-Gottes-Teich hinweg.

Es gibt im Hochseilgarten insgesamt etwa 100 verschiedene Hindernisse. Diese sind alle miteinander verbunden und für Personen ab 12 Jahren geeignet. Jüngere Kinder müssen von einem Elternteil begleitet werden. Bevor Sie losklettern können, erhalten Sie die notwendige Sicherheitsausrüstung sowie eine umfangreiche Einweisung durch geschultes Personal.

Bitte beachten Sie beim Besuch des Hochseilgartens, daß Sie bequeme und angemessene Bekleidung tragen. Diese kann außerdem beim Klettern mehr oder weniger stark verschmutzt werden.

Der Hochseilgarten öffnet im Sommerhalbjahr immer samstags und sonntags von 11 Uhr bis 17 Uhr. Letzter Einlaß ist um 15 Uhr. Ein Eintritt in das Kletterparadies außerhalb der regulären Öffnungszeiten besteht für größere Gruppen wie z.B. Schulklassen unter bestimmten Voraussetzungen und nach Voranmeldung. Bei extremen Wetterverhältnissen wird der Hochseilgarten aus Sicherheitsgründen geschlossen. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Hochseilgartens.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
St. Andreasberg | Der Stadtplan von St. Andreasberg | Der Hilfe-Gottes-Teich | Übersicht: Hochseilgärten und Kletterwälder im Harz | Homepage des Hochseilgartens

HomeInhaltsverzeichnisImpressum