Die Hohneklippen auf dem Hohnekamm

Die Hohneklippen auf dem Hohnekamm  
Granitfelsen der Hohneklippen am Hohnekopf  
Der Hohnekamm ist ein etwa drei Kilometer langer und mit unzähligen bizarren Granitfelsen übersäter Höhenzug zwischen dem Brocken und dem Ort Drei Annen Hohne. All diese Felsen werden gemeinsam als Hohneklippen bezeichnet. Die höchste Erhebung des Hohnekamms ist die Leistenklippe. Ihr Gipfel befindet sich 901 Meter über dem Meeresspiegel. Der Hohnekamm stellt ein sehr attraktives und dennoch nicht überlaufenes Wandergebiet dar. Das Klippengebiet wird durch mehrere, aus verschiedenen Richtungen heranführende Wanderwege erschlossen.

Der Hohneklippen beginnen im Südosten mit der Bärenklippe, welche als einzige nicht aus Granit, sondern aus Tonschiefer besteht. Es folgen in nordwestlicher Richtung die Felsklippen des Hohnekopfes und anschließend die Granitblöcke der Leistenklippe. Deren höchster Felsen kann mit Hilfe einer stählernen Leiter erklommen werden. Von oben bietet sich dann dem Auge des Betrachters ein herrlicher Rundumblick - nicht umsonst gilt die Leistenklippe als einer der besten Aussichtsfelsen im Hochharz. Weiter in Richtung Nordwesten reihen sich auf dem Hohnekamm die Granitfelsen der Grenzklippe und der Höllenklippe. Im äußersten Nordwesten schließt der Höhenzug mit der Landmannklippe ab.

Während die meisten Granitformationen sowie die Bärenklippe über relativ bequeme Wanderwege gut zu erreichen sind, stellt sich der Weg entlang der Höllenklippen bis zum Landmann als sehr beschwerlich dar. Hier geht es im wahrsten Sinne über "Stock und Stein" und Sie sollten - zumindest kurzzeitig - Ihre gängigen Vorstellungen vom Aussehen eines Wanderweges außer Acht lassen. Dennoch sind die genannten Klippen lohnende Ziele für all jene, denen es gelingt, bis dorthin vorzudringen. Auf der Landmannklippe gibt es ein Gipfelbuch, in welches auch Sie sich eintragen können.

Die Bezwingung mancher Wegstrecke im Gebiet der Hohneklippen stellt also eine echte Herausforderung dar. Doch auch der ganz normale Wanderer bekommt im Bereich des Hohnekammes entlang der gut ausgebauten Wege ausreichende und vielfältige Eindrücke und Anblicke geboten. Die Gestalt der durch Wollsackverwitterung geprägten imposanten Granitfelsen wechselt mit jedem Blickwinkel. Fast scheint es so, als seien einige der Gesteinsformationen nicht den Gesetzen der Schwerkraft unterworfen.

Der Hohnekamm liegt komplett im Nationalparkgebiet. Das bedeutet auch, daß Sie die Wege nicht verlassen dürfen. Allerdings ist das Besteigen der ungesicherten Bereiche der Hohneklippen für ungeübte Personen ohnehin sehr gefährlich. Sie sollten sich daher schon im eigenen Interesse an die vorgegebenen Regelungen halten. Günstige Ausgangspunkte für eine Wanderung zu den Hohneklippen auf dem Hohnekamm sind die beiden Orte Schierke und Drei Annen Hohne.

Weitere Informationen:
Bilder von den Hohneklippen | Die Bärenklippe | Die Leistenklippe | Drei Annen Hohne | Schierke | Der Nationalpark Harz | Die Wollsackverwitterung | Wandern im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Ahrensklint | Der Brocken | Die Feuersteinklippen | Der Ottofelsen | Die Sonnenklippen | Der Trudenstein | Die Zeterklippen



HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm