Dezember-Umfrage 2011
Geplanter Zusammenschluß der Landkreise im Westharz bzw. im südlichen Niedersachsen

Anzeige:

Vom 1. Dezember 2011 bis 1. Januar 2012 fand an dieser Stelle eine Umfrage zum geplanten Zusammenschluß der bisherigen Kreise im Westharz statt. Die Beteiligung war mit insgesamt 7 (sieben) Meinungsäußerungen sehr gering - nur ein Bruchteil der Personen, die diese Seite aufriefen, haben am Ende auch abgestimmt. Daher besitzt das Umfrageergebnis nur eine geringe Aussagekraft. Vermutlich war das Thema für die meisten Menschen nicht relevant. Schlußfolgerungen daraus möge jeder Leser selbst anstellen.

Lesen Sie nun den genauen Wortlaut der Umfrage. Die Zahl in der Klammer hinter jeder der Auswahlmöglichkeiten gibt die Anzahl der Stimmen an.

Auswertung Umfrage Dezember 2011  
Das Umfrage-Ergebnis als Balken-Diagramm  
    Was im sachsen-anhaltinischen Teil des Harzes bereits vollzogene Tatsache ist, steht den Bewohnern des Westharzes im Bundesland Niedersachsen noch bevor - der Zusammenschluß der bisherigen Landkreise zu größeren Einheiten. Naturgemäß kann bei einer derartigen Umstrukturierung auf die Befindlichkeiten Einzelner nur wenig oder gar nicht Rücksicht genommen werden. Aus diesem Grund ist das geplante Vorhaben nicht nur verwaltungstechnisch bedeutsam.

     Was halten Sie von der Bildung von Großkreisen - so wie es sie bereits in Sachsen-Anhalt z.B. in Gestalt des Landkreises Harz gibt - anstelle der bisherigen, in ihren Ausmaßen überschaubaren Landkreise? 


  1. Ich bin für Großkreise, denn in einer globalisierten Welt rücken auch die Regionen enger zusammen - "Die Welt wird zum Dorf". (0)

  2. Ich bin dafür, weil die Verwaltung effizienter wird und das gesparte Geld somit für wichtigere Aufgaben zu Verfügung steht. (1)

  3. Ich bin aus anderen Gründen dafür. (0)

  4. Ich bin gegen Großkreise, denn sie tragen zur Zerstörung der regionalen Idendität bei und führen zu einer Verringerung des Heimatgefühls der Menschen. Oft wird auch etwas zusammengefügt, was nicht zusammengehört. (4)

  5. Ich bin dagegen, weil keine Kosten eingespart werden - im Gegenteil: Die Anfahrt zu den Behörden in der Kreisstadt wird für viele Menschen länger und damit teurer. Sollte dennoch irgendwo in der Verwaltung Geld eingespart werden, werden es unsere Politiker bei der nächsten Gelegenheit ohnehin wieder zum Fenster rauswerfen. (1)

  6. Ich bin aus anderen Gründen dagegen. (0)

  7. Mir ist das alles egal - "Die da oben" machen mit uns sowieso, was sie wollen. (1)

Anzeige:

 Das Ergebnis der Umfrage ist nicht repräsentativ! 

Weitere Informationen:
Harzorte | Harzkarte | Übersicht über alle bisherigen Umfragen

HomeInhaltsverzeichnisImpressum