Das Roemer-Denkmal im Ortsteil Clausthal

Anzeige:
Denkmal für den einstigen Bergrat Friedrich Adolph Roemer

In einer kleinen Parkanlage im Ortsteil Clausthal stand bis zum Jahre 2012 zwischen der Marktkirche "Zum heiligen Geist" und der Technischen Universität ein Denkmal für den einstigen Bergrat Friedrich Adolph Roemer. Dieser war im den Jahren von 1853 bis 1867 Direktor der Lehranstalt, welche seinerzeit noch "Bergschule" hieß und während seiner Amtszeit in Bergakademie umbenannt wurde. Heute ist diese Bildungseinrichtung die einzige Universität im Harz.

Im Zuge der Umgestaltung des historischen Marktplatzes wurde das Denkmal um einige dutzend Meter nach Süden versetzt. Es befindet sich heute südlich des Glockenturmes unweit der Straßenkreuzung Osteröder Straße/Silberstraße (B242).

Bergrat Roemer erfuhr von seinen Schülern eine derartige Verehrung, daß diese ihm im Jahre 1882 dieses Denkmal errichteten. Als Baumaterial fand eine Vielzahl der unterschiedlichsten Gesteine aus dem gesamten Harzgebiet Verwendung, u.a. Brockengranit für das Denkmal selbst und Rübeländer Marmor für den Sockel. Auf einer Tafel unter dem bronzenen Bildnis Friedrich Adolph Roemers befindet sich die Inschrift "Die dankbaren Schüler ihrem Lehrer", gefolgt von der Jahreszahl "1882".

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Clausthal-Zellerfeld | Bilder aus Clausthal-Zellerfeld | Die Marktkirche "Zum Heiligen Geist"

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm