Eisenbahnzubringer zum Heizkraftwerk in Thale/Nord

Anzeige:
Eisenbahnzubringer zum Heizkraftwerk in Thale/Nord

Wenn alte Industrieanlagen demontiert werden, bleiben von ihnen im Laufe der Zeit immer weniger Spuren in der Landschaft zurück. An diesem Standort befand sich einst der Eisenbahnzubringer zum Heizkraftwerk Thale/Nord. Das Gleis gehörte zum Streckennetz der Halberstadt-Blankenburger Eisenbahngesellschaft und hier speziell zu der auch als "Quäke" bezeichneten Bahnlinie von Blankenburg über Thale nach Quedlinburg. Der markante Schornstein des einst in unmittelbarer Nähe stehenden Heizkraftwerkes wurde am 1. Juli 1992 gesprengt. Die Bahngleise demontierte zwei Jahre später eine vom Arbeitsamt bezahlte Gruppe im Rahmen einer sog. "Arbeitsbeschaffungsmaßnahme".

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Thale | Blankenburg | Die Quäke | Bilder von Relikten der einstigen Eisenbahnstrecke "Quäke"

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm