Das kleinste Haus in Wernigerode

Anzeige:
Das kleinste Haus in Wernigerode

Das kleinste Haus von Wernigerode steht in der Kochstraße, einer ehemaligen Handwerkerstraße südöstlich des Marktplatzes. Es wurde im Jahre 1792 in einer Baulücke in Fachwerkbauweise errichtet, wobei die Giebel der Nachbarhäuser als tragende Elemente dienten. Das kleinste Haus besitzt eine Traufhöhe von lediglich 4,20 Meter und ist 2,95 Meter breit. Seine Tür weist eine Höhe von 1,70 Meter und der größte Innenraum eine Fläche von ca. 10 Quadratmetern auf. Das Gebäude war bis ins Jahr 1976 bewohnt. Im Kleinsten Haus befindet sich heute ein Museum, welches zu bestimmten Zeiten gegen ein geringes Entgelt besichtigt werden kann.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Bilder aus Wernigerode | Wernigerode

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm