Durchbruch an der Palasmauer

Anzeige:
Burgruine Grillenburg - Mauerdurchbruch an der Palasmauer

In der bis zu drei Meter dicken Mauer des Wohnturms der Burgruine Grillenburg klafft an der Ostseite ein großes Loch. Bedingt durch eine Nische auf der Innenseite war die Mauer an dieser Stelle weniger stark. An der Öffnung lassen sich gut die verschiedenen Arten des Mauerwerks erkennen. Im unteren Bereich befinden sich Bruchsteine aus rotem Sandstein. Diese Mauerteile stammen noch aus der Gründungsphase der Burg. Weiter oben sehen Sie Ziegelmauerwerk aus dem 14. Jahrhundert.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Burgruine Grillenburg | Bilder von der Burgruine Grillenburg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm