Burgruine Arnstein - Reste eines Treppenturmes auf dem Gelände der Kernburg

Anzeige:
Burgruine Arnstein - Reste eines Treppenturmes

Im Mittelalter war die aus widerstandsfähigem Diabasgestein bestehende Bergkuppe zwischen Harkerode und Sylda fast vollständig bebaut. Neben dem Palas und dem Bergfried gab es auf der Burg Arnstein noch eine Vielzahl an weiteren Bauwerken. Ein großer Teil dieser Gebäude hat jedoch die wechselvollen Jahrhunderte seither nicht überstanden. Lediglich an einigen wenigen Stellen auf dem Burggelände sind noch kleinere Überreste der diversen Nebengebäude zu sehen.

Am nördlichen Ende der Kernburg ragen z.B. diese noch immer recht imposanten Reste eines Treppenturmes empor. Dieser Turm ermöglichte einst den Zugang vom Burghof zu weiteren gemauerten Bauwerken auf dem Areal der Festungsanlage hoch über dem Einetal. Von diesen umgebenden Gebäuden ist in unseren Tagen aber - zumindest für den Laien - nichts mehr erkennbar.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Burgruine Arnstein | Bilder von der Burgruine Arnstein

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm