Der Grenzstein auf dem Eckerstaudamm

Der Grenzstein auf dem Eckerstaudamm
In der Ära des Kalten Krieges trennte eine massiv befestigte Grenze die beiden verfeindeten Machtblöcke und somit auch die beiden deutschen Staaten. Rund um Westberlin bestand dieses Bollwerk zu einem wesentlichen Teil aus einer übermannshohen Betonmauer. Doch auch an anderen Stellen kamen derartige Mauern als bedeutendes Element der Grenzanlagen zum Einsatz. Das kürzeste Stück Mauer befand sich an einem exponierten Ort im Harz.

In den Jahren der deutschen Teilung verlief die innerdeutsche Grenze nicht nur mitten durch den Eckerstausee, sondern auch direkt über die Staumauer. Dies führte u.a. zu großen Schwierigkeiten beim Betrieb der Talsperre sowie der Wartung der Fernwasserleitung am östlichen Seeufer, denn die Mitarbeiter der Harzwasserwerke durften die Grenze nicht überschreiten.

Doch die Machthaber in der DDR hatten noch ein ganz anderes Problem: Das Leben im "Arbeiter- und Bauernstaat" war weder für Arbeiter noch für Bauern besonders attraktiv. Viele Menschen in der DDR beschäftigten sich zumindest gedanklich mit einer Flucht aus dem "Paradies der Werktätigen". Der Staat versuchte dies mit den eingangs erwähnten Grenzbefestigungsanlagen zu verhindern.

Dabei kam es mitunter zu recht absurd erscheinenden Lösungen, welche auf westlicher Seite vermutlich häufiges Kopfschütteln hervorriefen. So befand sich seinerzeit auf der Dammkrone der Eckertalsperre das wahrscheinlich kleinste Stück "Mauer" dieser unseligen Grenze. Trotz einer Breite von weniger als zwei Metern trennte auch dieses dornenbewehrte Machwerk Welten.

Mit dem Ende der DDR verschwand auch das trennende Stück Beton. Geblieben sind die auf dem Bild ersichtliche, schon etwas verwitterte Grenzmarkierung sowie einige alte Schwarz-Weiß-Fotos auf einer nahen Schautafel. Wer heute auf seiner Wanderung die Staumauer überquert, kommt dabei auch an diesem eigentümlichen geschichtsträchtigen Ort vorbei.


Anzeige:

 Immer zielgerichtet unterwegs mit der Fahrradkarte Harz: Wasser- und reißfeste Tourenrad- und Mountainbike-Karte mit 36 Touren

Weitere Informationen:
Bilder von der Eckertalsperre | Die Eckertalsperre

Anzeige:

 Damit Ihr Aufenthalt im Harz ein voller Erfolg wird: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen. 50 Touren. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm