Das Ilsetal

Anzeige:
Im Ilsetal
Das obere Ilsetal nahe der Roten Brücke
Ein besonders wildromantisches und außerdem sehr naturnahes Gebirgstal im Harz ist das südwestlich von Ilsenburg gelegene Ilsetal. Es wurde im Laufe von Jahrmillionen vom Fluß Ilse in den harten Harzer Granit hinein geschnitten. Die Ilse entspringt unweit des Brockengipfels in etwa 960 Meter Höhe und fließt durch eine bizarre Felslandschaft gen Norden.

Das Ilsetal kann in drei Abschnitte unterteilt werden. Im oberen, noch von sanften Hängen geprägten Bereich nahe der Quelle fließt die sog. "Verdeckte Ilse" beinahe unsichtbar unterhalb großer Felsblöcke hinweg. Der mittlere Teil des Ilsetals wird von den pittoresken und geräuschintensiven Ilsefällen dominiert. Die Wasserfall-Kaskade ist mehr als einen Kilometer lang. Der nördlichste Abschnitt des gewaltigen Felsentals ist zugleich der am tiefsten in das Gebirge eingeschnittene. Am Ausgang des Ilsetales bei Ilsenburg liegt das Flußbett mehr als 200 Meter tiefer als die es überragenden Felsklippen.

Das Ilsetal stellt ein attraktives und vielseitiges Wandergebiet dar. Der Weg entlang des kleines Gebirgsflusses zählt zu den landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Wanderwegen des Harzes. Er trägt auf weiten Strecken den Namen des bekannten Dichters Heinrich Heine, welcher einst entlang der Ilse vom Brocken nach Ilsenburg wanderte. Durch den Autor der "Harzreise" erhielt das malerische Tal auch Einzug in die Weltliteratur.

Markante Felsklippen säumen beide Talseiten. Zu diesen gehören u.a. die Westerbergklippe, der Ilsestein sowie die Paternosterklippe. Jede dieser Granitklippen stellt ein eigenständiges lohnenswertes Wanderziel dar.

Am Ausgang des Ilsetales befinden sich diverse touristische Einrichtungen. Eine besondere Attraktion ist dabei der Erlebniswald Ilsetal, ein Waldseil-Kletterpark mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden für alle Altersklassen. Mehr die Umweltbildung im Sinn hat dagegen der Borkenkäferpfad am Hang des Meineberges. Der Startpunkt liegt unmittelbar am Wanderweg nicht weit vom Kletterpark entfernt. Hinzu kommen im näheren Umfeld noch diverse weitere Freizeiteinrichtungen und eine auf den Tourismus ausgerichtete Gastronomie.

Des Weiteren gibt es am Talausgang einen großen Parkplatz. Dieser eignet sich gut als Ausgangpunkt für den Besuch der erwähnten touristischen Attraktionen und natürlich für mehr oder weniger ausgedehnte Wanderungen im Bereich des Ilsetales.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Ilse | Die Bremer Hütte | Die Ilsefälle | Bilder von den Ilsefällen | Der Ilsestein | Ilsenburg | Die Paternosterklippe | Der Erlebniswald Ilsetal | Der Borkenkäferpfad | Die Prinzess-Ilse-Quelle | Die Westerbergklippe | Wandertipp: Auf dem Heinrich-Heine-Wanderweg zum Brocken | Wege zum Brocken | Wandern im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Brocken | Die Eckertalsperre | Der Froschfelsen | Das Kreuz des Deutschen Ostens | Der Meineberg | Der Scharfenstein | Die Zeterklippen

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm