Die Wehranlage am Großen Gerlachsbach

Die Wehranlage am Großen Gerlachsbach

Südlich von Altenau fließt der Große Gerlachsbach in den Dammgraben. Der künstliche Wassergraben und der wilde Gebirgsbach teilen sich für einige Meter gemeinsam das Bett, bis das überschüssige Wasser über die im Bild ersichtliche Wehranlage in das natürliche Flußbett des Großen Gerlachsbaches abgeleitet wird. Wie Sie sehen, verbleibt in trockenen Sommern das meiste Wasser im Dammgraben, während der Bach sich mit einem Rinnsal begnügen muß. Doch es gibt auch ganz andere Zeiten.

Nach dem Bau des Sperberhaier Dammes war der Große Gerlachsbach der bedeutendste Zufluß östlich des großen "Harzäquaduktes". Durch die schrittweise Verlängerung des Dammgrabens und der damit verbundenen Vergrößerung seines Einzugsgebietes verlor der Große Gerlachsbach allmählich diese exponierte Stellung.

Weitere Informationen:
Der Dammgraben | Bilder vom Dammgraben | Die Eisenquelle | Impressionen rund um die Eisenquelle



HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm