Die Einmündung des Morgenbrodstaler Grabens in den Dammgraben

Anzeige:
Die Einmündung des Morgenbrodstaler Grabens in den Dammgraben

Wenige Meter vom Großen Kolk entfernt mündet der auf dem Bild von rechts kommende Morgenbrodstaler Graben in den Dammgraben ein. Sein aus dem Söse-Quellgebiet abgeleitetes Wasser hat soeben die beiden Bundesstraßen 242 und 498 unterquert. Das Reststück des Grabens trägt noch eine hölzerne Schneeabdeckung, wie sie einst im Oberharz auf allen Grabenabschnitten üblich war, um das Wasser im Winter warm zu halten und so vor dem Einfrieren zu schützen. Auch heute erfüllt die Abdeckung noch immer diesen ursprünglichen Zweck. Sie dient allerdings nur dem Schutz des straßennahen Grabens vor den bei der Räumung der Bundestraßen anfallenden Schneemassen, während die übrigen Bereiche der Oberharzer Wassergräben in der kalten Jahreszeit offen bleiben.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Der Morgenbrodstaler Graben | Die Söse | Der Große Kolk | Bilder vom Morgenbrodstaler Graben

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm