Die Petruskapelle in Alexisbad - Das ehemalige Teehäuschen der Herzogin von Anhalt-Bernburg

Anzeige:
Die Petruskapelle in Alexisbad

An der Alexisbader Wilhelm-von-Kügelgen-Promenade steht am rechtsseitigen Ufer der Selke dieses schöne klassizistische, nach Entwürfen von Karl Friedrich Schinkel errichtete Gebäude aus Holz. Es war einst das Teehäuschen der Herzogin Friederike von Anhalt-Bernburg und wurde nach deren Tod im Jahre 1815 in eine evangelische Kapelle umgewandelt. Dieses kleine Gotteshaus können Sie auch gut von der Selketalbahn aus bei deren Fahrt durch den Ort sehen. Zu Ostern 2008 erhielt der in den 1990er Jahren umfangreich sanierte ehemalige Teepavillon den Namen "Petruskapelle".

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Alexisbad | Bilder aus Alexisbad

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm