Alexisbad

Blick auf Alexisbad  
Blick vom Birkenhäuschen auf Alexisbad. Der Erholungsort im Selketal ist auch ein Ort der architektonischen Gegensätze.  
In dem von hohen Bergen umgebenen Tal der Selke liegt westlich von Harzgerode der beliebte Erholungsort Alexisbad. Hier befinden sich mehrere Hotels, Pensionen und Restaurants sowie ein wichtiger Bahnhof der Selketalbahn. Die kleine Siedlung mit nur etwa 50 Einwohnern blickt auf eine lange und ereignisreiche Geschichte zurück.

Schon im Hochmittelalter befand sich an der Stelle des heutigen Alexisbad ein Kloster. Im 17. und 18. Jahrhundert wurde hier zeitweilig Pyrit (Schwefelkies) abgebaut, was sich aber als wirtschaftlich nicht lohnenswert herausstellte. Bereits am Ende des 18. Jahrhunderts wurde auf Grund der heilenden Wirkung des Bergwassers ein Kur- und Badebetrieb aufgenommen. Mangels einer ausreichenden Anzahl von Gästen mußte dieser aber nach kurzer Zeit wieder eingestellt werden. Erst im Jahre 1810 erfolgte nach erneuter Analyse des Heilwassers unter Herzog Alexius von Anhalt-Bernburg eine Wiederaufnahme des Kurbetriebes. Nun begann auch ein Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur. Der Architekt vieler historischer Bauwerke aus dieser Zeit war kein geringerer als Karl Friedrich Schinkel.
Große Bedeutung erlangte der kleine Harzort erstmals im Jahre 1856, als sich dort am 12. Mai die Gründer des "Vereins Deutscher Ingenieure" (VDI) trafen.

Im Jahre 1888 wurde Alexisbad an den Schienenstrang der Selketalbahn angeschlossen. Vom Bahnhof zweigt von der Hauptstrecke Quedlinburg - Eisfelder Talmühle eine Nebenstrecke nach Harzgerode ab. Daher kommt es oft vor, daß zwei dampflokbetriebene Schmalspurzüge gleichzeitig den Bahnhof von Alexisbad verlassen.

Die waldreiche und wild-romantische Umgebung von Alexisbad ist außerdem ein ideales Betätigungsgebiet für Wanderer. Schöne Wanderziele in der Nähe sind u.a. der Selke-Wasserfall, die Magdtrappe und die Köthener Hütte.

Weitere Informationen:
Bilder aus Alexisbad | Die Selketalbahn | Der Streckenverlauf und die Bahnhöfe der Selketalbahn | Die Selke | Zwischen Alexisbad und Mägdesprung: Bilder aus dem Selketal

In der näheren Umgebung befinden sich:
Harzgerode | Die Köthener Hütte | Der Luisentempel | Mägdesprung | Die Mägdetrappe | Der Ramberg | Der Selkefall | Silberhütte | Siptenfelde | Die Verlobungsurne



HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm