Der Schwefelstollen in Alexisbad

Anzeige:
Der Schwefelstollen in Alexisbad

Hier blicken Sie auf das Mundloch des Schwefelstollens an der Wilhelm-von-Kügelgen-Promenade in Alexisbad. Es befindet sich nahe des Selkeufers und kann auch von der vorbeifahrenden Selketalbahn aus gesehen werden. Seit dem 16. Jahrhundert bauten Bergmänner in diesem Bergwerksstollen im Reichen David-Gang Pyrit und Blei-Silber-Erz ab. Die Einstellung des Betriebes des Schwefelstollens erfolgte in der Mitte des 18. Jahrhunderts.

Aus dem stillgelegten Stollen floß dunkles eisenhaliges Wasser, welches bald Aufmerksamkeit erregte. Erste Analysen zeigten, daß es sich für diverse Heilzwecke verwenden ließ. Seit den 1760er Jahren nutzte man das aus dem Schwefelstollen austretende Wasser zur Bekämpfung verschiedener Erkrankungen. Auf diese Weise entwickelte sich im Umfeld der spätere Kurort Alexisbad.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Alexisbad | Bilder aus Alexisbad

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm