Gleisbettreste mit Blick zum einstigen Lagerbahnhof

Anzeige:
Gleisbettreste mit Blick zum einstigen Lagerbahnhof

Das Konzentrationslager Dora-Mittelbau war über Eisenbahngleise an die nur wenig weiter östlich vorüberführende Bahnlinie Nordhausen - Northeim angeschlossen. Ein Teil der Gleise führte direkt in die unterirdische Fabrik im Kohnstein. Doch auch überirdisch gab es einen Bahnhof mit mehreren Bahnsteigen. Reste des Gleisbettes sind im Bahnhofsbereich noch in unseren Tagen deutlich erkennbar. Südlich des Bahnhofes begann einst ein ebenfalls zum Lager gehördendes Industriegelände.

Das hohe Transportaufkommen, welches durch das Konzentrationslager mit der unterirdischen Rüstungsfabrik und den angegliederten oberirdischen Industrieanlagen verursacht wurde, führte etwa ab dem Jahre 1943 zu einer Überlastung der Bahnstrecke Nordhausen - Northeim. Aus diesem Grund entschloß man sich im Jahre 1944 zum Bau der Helmetalbahn als Umgehungsstrecke. Erste Abschnitte dieser vorwiegend von Häftlingen errichteten Bahnlinie waren im Frühjahr 1945 fertiggestellt, wurden aber auf Grund des Kriegsverlaufes nicht mehr in Betrieb genommen.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Gedenkstätte Mittelbau-Dora | Bilder von der Gedenkstätte Mittelbau-Dora

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm