Das Halseisen in Questenberg

Anzeige:
Das Halseisen in Questenberg

Im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit wurde in Questenberg die sogenannte "niedere Gerichtsbarkeit" ausgeübt. Dabei ahndeten meist Laienrichter im Auftrag des lokalen Adels bzw. des Landesherren geringe Vergehen mit Geldbußen oder leichten Körperstrafen. Ein noch heute sichtbares Zeichen dieses uns heute fremden Rechtswesens ist das Halseisen, welches sich in der Kirchenmauer nahe der Rolandstatue befindet. Es stellt eine Fesselvorrichtung vergleichbar einem Pranger dar und wurde nachweislich im 16. Jahrhundert für die Verbüßung leichterer Alltagsdelikte eingesetzt.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Questenberg | Bilder aus Questenberg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm