Der Aussichtspunkt La Viereshöhe

Anzeige:
Die La Viereshöhe
Der Aussichtspunkt La Viereshöhe ist ein beliebtes Wanderziel unweit des Hexentanzplatzes.
Die La Viereshöhe (auch als "La Viershöhe" bezeichnet) ist ein exponierter Aussichtspunkt auf einer Felsklippe über dem Bodetal. Sie liegt wenige hundert Meter westlich des Hexentanzplatzes. Auf der gegenüberliegenden Talseite befindet sich die Roßtrappe.

Der Aussichtsfelsen wurde nach dem preußischen Oberförster La Viers benannt, welcher im 19. Jahrhundert für die Harzer Forstgebiete zuständig war. Dieser hohe Beamte förderte bereits frühzeitig den Fremdenverkehr im Harz, z.B. durch die Anlage von Wanderwegen.

Von der La Viereshöhe haben Sie eine schöne Aussicht - u.a. auf die Stadt Thale, auf das Bodetal unterhalb des Bodekessels sowie natürlich auf das erwähnte Roßtrappenmassiv. Bei guter Wetterlage reicht der Blick außerdem bis weit in das nördliche Harzvorland hinein. Der Aussichtspunkt ist mit stabilen Geländern abgesichert, denn die Felsen fallen hier beinahe senkrecht in das ungefähr 250 Meter tiefe Tal ab.

Der Aussichtspunkt La Viereshöhe läßt sich vom Hexentanzplatz aus erwandern sowie vom Hirschgrund aus dem Bodetal heraus. Nahe der Jungfernbrücke beginnt dort ein steiler, serpentinenförmiger Aufstieg, welcher in unmittelbarer Nähe der La Viereshöhe endet. Auch der Weg vom Hexentanzplatz führt bergauf, da der Aussichtsfelsen etwa 30 Meter höher liegt als dieser berühmte Treffpunkt der Hexen zur Walpurgisnacht.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Das Bodetal | Die Bode | Der Hexentanzplatz | Die Rosstrappe | Bilder vom Bodetal

In der näheren Umgebung befinden sich:
Die Prinzensicht | Thale | Der Tierpark auf dem Hexentanzplatz

HARZLIFE.TV-Video:
Der Aussichtspunkt La Viereshöhe

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm