Die Schwefelquelle in Börnecke

Die Schwefelquelle in Börnecke
An der Schwefelquelle am Ortsrand von Börnecke
Die Schwefel-Eisen-Quelle entspringt im nördlichen Harzvorland am nördlichen Ortsrand von Börnecke. Sie steht seit dem Jahre 1964 als Naturdenkmal unter Schutz. Ihr Quellwasser mündet unmittelbar nach Austritt ans Tageslicht in einen kleinen Teich.

Die Sage berichtet, dass das Wasser der Schwefelquelle bereits in der Jungsteinzeit für Heilzwecke verwendet wurde. In ihrem Umfeld entstand seinerzeit eine Siedlung, welche vermutlich im Zusammenhang mit dem sprudelnden Heilwasser stand. Das kostbare Naß kam aber auch als ganz gewöhnliches Trinkwasser zum Einsatz. Der Schwefel-Eisen-Quelle verdankt der Ort jedenfalls seinen bis heute gebräuchlichen Namen.

Die vorgeschichtliche Heilquelle stellt ein kleines, aber dennoch interessantes Wanderziel dar. Von dem den Spuren Deutscher Kaiser und Könige folgenden Wanderweg führt eine Treppe zu der eigentlichen Quelle direkt am Teichufer. Dieses fließt durch eine rostbraun gefärbte Rinne nach weniger als zwei Metern in das kleine, von der Natur geschaffene Gewässer.

An der Schwefelquelle befindet sich eine Hinweistafel mit Informationen zur einstigen Nutzung des Quellwassers zur Behandlung Kranker sowie einer Auflistung prähistorischer Funde im Raum Börnecke. Ob das Wasser der Schwefel-Eisen-Quelle auch in unseren Tagen heilende Wirkung entfaltet, wurde in jüngerer Zeit nicht getestet. Sie trinken daher die schwefelhaltige Flüssigkeit auf eigene Gefahr.

 


Anzeige:

 Immer zielgerichtet unterwegs mit der Fahrradkarte Harz: Wasser- und reißfeste Tourenrad- und Mountainbike-Karte mit 36 Touren

Weitere Informationen:
Börnecke | Die Zeitalter der Menschheitsgeschichte im mitteleuropäischen Raum | Wandern im Harz | Die Schwefelquelle bei St. Andreasberg

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Heers | Der Hoppelberg | Der Königstein | Die Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge | Der Tönnigsberg

Anzeige:

 Damit Ihr Aufenthalt im Harz ein voller Erfolg wird: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen. 50 Touren. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm