Der Untermühlenteich

Anzeige:

 Damit Ihr Aufenthalt im Harz ein voller Erfolg wird: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen. 50 Touren. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

Der Untermühlenteich
Blick über den winterlichen Untermühlenteich
Der Untermühlenteich befindet sich am nordöstlich Ortsrand von Langenstein oberhalb der namensgebenden Untermühle. Ein niedriger Erddamm staut das aus dem nahen Goldbach abgezweigte kostbare Naß zu einem maximal 120 Meter langen und bis zu 100 Meter breiten Gewässer an. Der Teich ist bis zu zwei Meter tief und bedeckt eine Fläche von etwa einem Hektar.

Einst diente der Untermühlenteich als Wasserspeicher. Er versorgte das Wasserrad der Untermühle mit dem notwendigen Aufschlagwasser. Entlang des Goldbaches gibt es auch heute noch zahlreiche weitere ehemalige Mühlenteiche.

Der Untermühlenteich eignet sich gut als Ziel für einen kleinen Spaziergang oder auch als Etappenziel einer größeren Wanderung. Um den Teich führt ein schmaler Pfad herum, so dass sie ihn in wenigen Minuten umrunden können. Weite Teile des Uferbereiches sind mit Bäumen bestanden. Im Laufe der Zeit hat sich der Untermühlenteich zu einem wertvollen Biotop entwickelt.

Das Gewässer weist einen umfangreichen Fischbestand auf. Im Untermühlenteich angeln dürfen jedoch nur Mitglieder des örtlichen Angelvereins.


Anzeige:

 Immer ein Ziel vor den Augen: 111 Orte im Harz, die man gesehen haben muss

Weitere Informationen:
Langenstein | Der Goldbach | Teiche im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Die Höhlenwohnungen | Der Ölmühlenteich | Schloß und Schloßpark zu Langenstein | Die Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge | Der Gläserne Mönch

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm