Goethes Weg in den Harz

Anzeige:
Goethes Weg in den Harz

Am 30. November 1777 ritt auf diesem Wege nicht irgendwer, sondern Johann Wolfgang von Goethe - aus Richtung Weimar kommend - dem Harz entgegen. Er trat gerade seine erste Harzreise an, welcher zwei weitere ausgedehnte Besuche dieses Mittelgebirges folgen sollten. Diese erste Reise führte den "Dichterfürsten" u.a. auf den Brocken und in die Grube Samson in St. Andreasberg. Die Begegnung Goethes mit dem Harz sollte sowohl für das Gebirge als auch für den Dichter und damit für die Weltliteratur nicht ohne Folgen bleiben.

Wegbereiter zu sein, wenn die Welt verändert wird, ist eine Tat, auf die man stolz sein kann. Ein solches Ereignis ist es würdig, auf einem Gedenkstein festgehalten zu werden. Sie finden diesen nahe des heutigen Bahnhofes der Harzquerbahn in Krimderode an der Straße zur Gedenkstätte Mittelbau-Dora.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Fotoimpressionen: Mit Johann Wolfgang von Goethe durch den Harz | Die Harzreisen des Johann Wolfgang von Goethe | Der Brocken | Die Grube Samson | Der Bahnhof der Harzquerbahn in Krimderode

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm