Blick vom Trageburgfelsen auf den Südteil des Stausees der Rappbodevorsperre

Anzeige:
Blick vom Trageburgfelsen auf den Südteil des Stausees der Rappbodevorsperre

Das Ostufer der Rappbodevorsperre wird von mächtigen Felsklippen geprägt. Am höchsten Punkt stand im Mittelalter die Trageburg, eine zum Schutz eines im Tal verlaufenden Handelsweges angelegte Festungsanlage.

Auf dem Bild sehen Sie auf den Südteil des Stausees mit dem Südwestufer und der Mündungszone der Rappbode. Der Standort befindet sich etwa 40 Meter über dem Wasserspiegel südlich der Trageburg und nur wenige dutzend Meter unterhalb des einstigen Burghügels.

Bevor Sie diesen Geländepunkt erreichen, müssen Sie - von Trautenstein kommend - einen kurzen Aufstieg durch ein Waldgebiet am Ostufer des künstlichen Sees bewältigen.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Rappbodevorsperre | Die Burgruine Trageburg | Eine Wanderung rund um die Rappbodevorsperre | Bilder von der Rappbodevorsperre

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm