Der Brockengipfel zu Beginn der 90er Jahre

Anzeige:
Der Brockengipfel zu Beginn der 90er Jahre

Im Verlauf der Geschichte hat sich der Anblick des höchsten Berges im Harz immer wieder verändert. Zu Beginn der 1990er Jahre, also unmittelbar nach dem Fall der Mauer, welche auch den Gipfel des Brockens umgab, sah es dort oben auf dem "Blocksberg" noch ganz anders aus als in unseren Tagen.

Zwar war der markante, das Antlitz des Gipfels prägende Gebäudekomplex bereits vorhanden, doch hatte dieser eine etwas andere Gestalt. Auf dem Dach des heutigen Brockenhotels ragte eine mehrere dutzend Meter hohe Antenne in den Himmel. Das Gebäude war einstmals ein Fernsehturm und sein ursprünglicher Zweck damals noch gut zu erkennen.

Das Areal nordöstlich der drei großen Bauwerke, welches Sie vorne rechts im Bild sehen, war bereits damals für die Besucher des Berges nicht zugänglich. Dieses Gebiet gehörte zu den wenigen Flächen auf dem Berggipfel, welche die Ära des Kalten Krieges relativ unbeschadet überstanden haben. Dennoch litt auch diese Fläche unter der unnatürlichen Nutzung des exponierten Harzgipfels. Heute ist das betreffende Gebiet renaturiert und Teil der Kernzone des Nationalparks Harz.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Der Brocken | Die Geschichte des Brockens | Historische Bilder vom Brocken

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm