Der Hochseilgarten in Nordhausen

Anzeige:
Hochseilgarten und Kletterturm
Hochseilgarten und Kletterfelsen auf dem Petersberg
Im Rahmen der Vorbereitungen zur 2. Thüringer Landesgartenschau im Jahre 2004 wurde auf dem Petersberg in Nordhausen u.a. ein Hochseilgarten mit Kletterfelsen angelegt. Dieser Hochseilgarten spezialisierte sich auf Gruppen zwischen 10 und 15 Personen ab einem Alter von 12 Jahren. Das Klettern in Gemeinschaft und in rund 10 Metern Höhe kann z.B. helfen, Ängste zu überwinden, das Selbstvertrauen zu stärken und eigene Grenzen kennenzulernen. Dabei müssen in Gruppenarbeit außergewöhnliche Situationen gemeistert und gleichzeitig verschiedene Aufgaben gelöst werden. Um im Hochseilgarten zu klettern, ist es notwendig, sich vorher beim Jugendfreizeitprojekt "Mobile" anzumelden.

Direkt nebenan befindet sich außerdem ein rund 20 Meter hoher Kletterfelsen aus Beton. Auf ca. 400 m² Kletterfläche gibt es hier zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Betreutes Klettern am Felsen ist in der warmen Jahreszeit immer dienstags und freitags zwischen 14 und 18 Uhr möglich.

Bei schlechten Witterungsverhältnissen können sowohl der Hochseilgarten als auch der Kletterfelsen aus Sicherheitsgründen nicht genutzt werden.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Nordhausen | Der Stadtplan von Nordhausen | Übersicht: Hochseilgärten und Kletterwälder im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Petriturm auf dem Petersberg | Die Stadtmauer von Nordhausen | Der Zwinger

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm