Die Kalte Bode

Die Kalte Bode
Blick vom Staudamm der Mandelholztalsperre auf die Kalte Bode
Die Kalte Bode im Harz gehört zu den wichtigsten Quellflüssen der Bode. Ihr Umfeld ist touristisch sehr gut erschlossen. Der größte Teil des Flußlaufes wird von attraktiven Wanderwegen begleitet. Beachten Sie bei einer Tour entlang des Flusses das über weite Strecken geltende Wegegebot.

Die Kalte Bode entspringt im "Bodesprung" im Nationalparkgebiet des Oberharzes ca. drei Kilometer südwestlich des Brockengipfels. Die Quelle befindet sich auf etwa 880 Meter Höhe über dem Meeresspiegel südwestlich des Königsberges und nur 300 Meter südlich des Eckersprungs. Der Bodesprung liegt direkt am Wanderweg zwischen dem Dreieckigen Pfahl und dem Goetheweg.

Auf ihrem Verlauf südlich des Brockenmassivs fließen unzählige namenlose kleine Bächlein in die Kalte Bode. Vor dem Erreichen des bekannten Erholungsortes Schierke sind die Sandbeek und das Schwarze Schluftwasser die bedeutendsten dieser Zuflüsse. Das "Braune Wasser" ergießt sich in zentraler Ortslage von Schierke in die Kalte Bode.

Jenseits von Schierke fließt der wilde Gebirgsbach durch das malerische und tief in das Gebirge eingeschnittene Elendstal. Nach der Passage dieses besonders schönen Flußabschnittes erreicht die Kalte Bode den Ort Elend. Hier wendet sich der Fluß nach Osten und wird kurz darauf in der Talsperre Mandelholz erstmals angestaut. Bei Mandelholz ergießt sich mit der Wormke im Bereich des Stausees ein weiterer größerer Nebenfluß in die Kalte Bode.

Etwa 400 Meter unterhalb des Staudammes mündet am westlichen Ortsrand von Königshütte der Steinbach bzw. Dammastbach in den Fluß. Die Kalte Bode durchquert Königshütte noch vollständig. Anschließend vereint sie sich in Sichtweite der letzten Häuser ganz im Osten des Ortes unweit der Ruine der Königsburg mit dem zwei Grad wärmeren Wasser der "Warmen Bode" zum Fluß Bode.

Auf dem Weg vom Bodesprung bis zum Zusammenschluß mit der Warmen Bode legt das Wasser der Kalten Bode etwa 17 Kilometer zurück. Auf dieser Strecke überwindet es dabei einen Höhenunterschied von fast 450 Metern.


Anzeige:

 Immer zielgerichtet unterwegs mit der Fahrradkarte Harz: Wasser- und reißfeste Tourenrad- und Mountainbike-Karte mit 36 Touren

Weitere Informationen:
Bäche und Flüsse im Harz | Der Nationalpark Harz | Der Brocken | Der Königsberg | Der Dreieckige Pfahl | Der Goetheweg zum Brocken | Schierke | Das Elendstal | Elend | Die Talsperre Mandelholz | Königshütte | Die Burgruine Königsburg | Die Warme Bode | Die Bode

Anzeige:

 Damit Ihr Aufenthalt im Harz ein voller Erfolg wird: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen. 50 Touren. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm