Das Schloß Bündheim

Anzeige:
Das Schloß Bündheim
Blick auf die Südseite das Schlosses Bündheim
Im Bad Harzburger Ortsteil Bündheim steht rund 1500 Meter nordwestlich des Stadtzentrums das Schloß Bündheim. Der imposante Gebäudekomplex befindet sich auf dem Areal des einstigen herzoglichen Gutshofes. Seine Ursprünge reichen bis in die Mitte des 13. Jahrhunderts zurück.

Seit dem Jahre 1573 befand sich hier der Sitz des Amtmannes des Amtes Harzburg nach dessen Umzug von der baufällig gewordenen Harzburg. Das erste Amtshaus wurde im 30jährigen Krieg durch die Söldner Wallensteins zerstört. Der nach Kriegsende begonnene Neubau mußte auf Grund erheblicher Baumängel nach nur kurzer Nutzungszeit im Jahre 1685 durch ein drittes Gebäude am gleichen Standort ersetzt werden.

Dieses einstige Amtshaus aus dem späten 17. Jahrhundert besteht bis heute. Vor dem Bauwerk befindet sich in Richtung Straße ein gepflegter Schloßgarten mit einem Denkmal für die Gefallenen der Weltkriege. Hinter dem Bündheimer Schloß erstreckt sich eine weitläufige repräsentative Parkanlage im englischen Stil mit malerischem Teich, Kinderspielplatz und zahlreichen Sitzgelegenheiten.

In den 1970er Jahren kaufte die Stadt Bad Harzburg das Schloß Bündheim, um es zu restaurieren und neuen Aufgaben zuzuführen. Der große Saal des Gebäudes, welcher auch unter der Bezeichnung "Rittersaal" bekannt ist, wird in unseren Tagen für Veranstaltungen verschiedenster Art genutzt. Das mögliche Spektrum reicht dabei von der Hochzeit über kulturelle Events bis zum Kunsthandwerkermarkt.

 


Weitere Informationen:
Bad Harzburg | Der Stadtplan von Bad Harzburg | Die Ruine der Harzburg | Der 30jährige Krieg | Die Pferderennbahn | Bilder aus Bad Harzburg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm