Die Klusberge

Anzeige:
In den Klusbergen
In den Klusbergen: Blick vom Klusfelsen zum Fünffingerfelsen
Die Klusberge befinden sich im Süden von Halberstadt östlich der Spiegelsberge. Sie stellen den flächenmäßig kleinsten der drei Bereiche der insgesamt rund vier Quadratkilometer bedeckenden Halberstädter Berge dar. Auf Grund der eindrucksvollen Landschaft bezeichnet der Volksmund die Berggruppen auch als "Halberstädter Schweiz".

Die Ausdehnung der Klusberge beträgt in Nord-Süd-Richtung maximal etwa 600 Meter und in Ost-West-Richtung ca. 1500 Meter. Der hier aus kreidezeitlichen Ablagerungen entstandene Sandstein bildete im Laufe der Jahrtausende verschiedene bizarre Gesteinsformationen aus. Zu diesen gehören besonders die drei Felsgruppen Teufelskanzel, Fünffingerfelsen und Klusfelsen. Das weiche Gestein dieser als Naturdenkmale ausgewiesenen Felsen wurde von der Witterung, aber auch vom Menschen in seine heutige Form gebracht.

Das Gebiet der Klusberge ist in unseren Tagen zum größten Teil bewaldet. Dieser Wald wurde erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts angepflanzt. Zuvor war das gesamze Areal kahl. Die steil aufragenden Felsen sind daher heute im Gegensatz zu vergangenen Zeiten aus der Ferne nicht mehr zu sehen. Der dichte Baumbestand schränkt auch die Sicht von den Sandsteinklippen erheblich ein.

Die Wurzeln der Bäume sprengten im Laufe der Zeit Gesteinsbrocken verschiedenster Größe aus den Felsformationen heraus. Die natürliche Erosion des Sandsteins wurde dadurch deutlich beschleunigt. Es drohte daher ein vorzeitiger Verfall der bizarren Gebilde. In der jüngeren Vergangenheit fällte man aus diesem Grund im Gipfelbereich der Klus- und Fünffingerfelsen einen Teil dieser Bäume.

Die Klusberge sind seit Jahrhunderten ein beliebtes Erholungsgebiet für die Bewohner und Gäste der Stadt Halberstadt. Während der Zeit der DDR waren sie zum größten Teil militärisches Sperrgebiet. Zahlreiche Inschriften im weichen Sandstein künden seither von der Anwesenheit der Soldaten der "Roten Armee".

Heute ist das gesamte Areal bis auf einen kleinen Bereich der Höhlen des Klusfelsens sowie einiger ehemaliger Bunkeranlagen wieder für die Öffentlichkeit frei zugänglich. Die Klusberge sind sowohl mit dem eigenen Auto als auch mit der Straßenbahn gut erreichbar. Das gesamte Gebiet der Halberstädter Berge eignet sich obendrein ideal für ausgedehnte Wanderungen.

 


Attraktionen in den Klusbergen:
Der Fünffingerfelsen | Der Klusfelsen | Die Teufelskanzel

Anzeige:

Weitere Informationen:
Halberstadt | Der Stadtplan von Halberstadt | Der Landschaftspark Spiegelsberge | Wandern im Harz

HARZLIFE.TV-Videos:
Die Höhlen in den Klusbergen - Eine geheimnisvolle Welt im Sandstein | Der Klusfelsen | Die Teufelskanzel | Der Fünffingerfelsen

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm