Die "Nacktrodel-Weltmeisterschaft" in Braunlage

Anzeige:

Die Rathauswiese in Braunlage ist an einem gewöhnlichen Wintertag ein ganz normaler Skihang mit Liftanlage. Doch einmal pro Jahr verwandelt sie sich in den Austragungsort eines ungewöhnlichen Sportwettbewerbs und wird gleichzeitig zur Party-Meile - dann findet hier die spektakuläre "Nacktrodel-Weltmeisterschaft" statt.

Das "Nacktrodeln" ist ein Rodelwettbewerb, bei welchem der sportliche Aspekt nur eine Nebenrolle spielt. Viel wichtiger sind der Spaß und die Partys rund um das "Sport"-Event. Veranstalter ist ein privater Radiosender aus Sachsen-Anhalt.

Völlig nackt gehen die Akteure aber dennoch nicht an den Start. Sie sind mit Slip, Schuhen und Helm bekleidet. Das ist wenig genug, um sich bei typischem Harzer Winterwetter eine schwere Erkältung zuzuziehen.

Die "Nacktrodel-Weltmeisterschaft" wurde erstmals im Jahre 2009 ausgetragen. Der bisherige Zuschauerrekord stammt aus dem Jahre 2012. 25.000 Personen wollten damals die für die Jahreszeit viel zu leicht bekleideten "Sportler" (und vor allem die "Sportlerinnen") sehen.

Auf Grund der hohen Besucherzahl pausierte das Nacktrodeln im Jahre 2013 im Harz und fand an einem Platz weit außerhalb des Gebirges statt. Die bisherige Logistik vor Ort reichte für diese Menschenmassen einfach nicht mehr aus und verlangte nach einer gründlichen Überarbeitung.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Braunlage | Der Nacktwanderweg

   Lesen Sie hier das Ergebnis einer Umfrage vom Juli/August 2014 zum Thema "Sollte es im Harz mehr außergewöhnliche und kuriose Attraktionen geben?"

HomeInhaltsverzeichnisImpressum