Das Harzer Seeland

Anzeige:
Blick über den Concordia-See
Blick von Nachterstedt über den etwa halbgefüllten Concordia-See im Jahre 2004
Das Harzer Seeland ist ein neues Erholungs- und Freizeitzentrum rund um den ehemaligen Braunkohletagebau Nachterstedt. Nach dem Ende des Kohleabbaus im Jahre 1991 wurde der Beschluß zur völligen Umgestaltung des Tagebaurestloches und seiner Umgebung gefaßt. Es folgte zuerst eine bergbauliche Sanierung des Gebietes. Im Dezember 1996 konnten dann die Grundwasserpumpen am Grund des ehemaligen Tagebaus abgestellt werden.

Das seitdem entstehende Gewässer erhielt den Namen Concordia-See (nach der einstigen Grube aus dem 19. Jahrhundert an diesem Ort). Dieser See ist der Kern des Harzer Seelands.

Ursprünglich sollte der Concordiasee im Jahre 2015 seine endgültige Größe erreichen und dann eine Fläche von 6,3 km² und eine Tiefe von 60 Metern haben. Das verheerende Unglück am Nachterstedter Seeufer im Juli des Jahres 2009 hat auch diese Planungen verändert. Dennoch gehört der Concordiasee schon heute zu den größten Seen der Harzregion.

Am See finden Sie u.a. einen großen Kinderspielplatz ("Abenteuerland") sowie eine Ferienhaussiedlung und einen Campingplatz. Außerdem gibt es hier ein großes Reitsportzentrum mit mehreren Reithallen, Ställen für mehr als 60 Pferde, eine Gaststätte sowie Übernachtungsmöglichkeiten.

Nördlich von Frose befindet sich am Seeufer der Bürgerpark mit etwa 15 Kilometern Wanderwegen sowie eine Bahn für Inline-Skater mit einer Fläche von etwa 2000 m². Die gesperrten Bereiche sollen in naher Zukunft wieder für die Öffentlichkeit freigegeben werden.

Vom Ufer des Concordia-Sees aus können Sie an Tagen mit guter Fernsicht den Harz mit dem etwa 50 Kilometer entfernten Brocken betrachten. Sie erreichen das zwischen Quedlinburg und Aschersleben gelegene Seeland sehr gut über die Bundesstraße 6.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Bilder vom Concordia-See | Nachterstedt | Schadeleben | Der Spielplatz "Abenteuerland" | Der Froser See

In der näheren Umgebung befinden sich:
Aschersleben | Quedlinburg | Ermsleben | Frose | Gatersleben | Hoym

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm