Der Ellerteich

Anzeige:

 Damit Ihr Aufenthalt im Harz ein voller Erfolg wird: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen. 50 Touren. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

Der Ellerteich im Harz
Blick vom Selketalstieg auf den Ellerteich
Der Ellerteich ist ein ehemaliger Bergbauteich im Unterharz. Er liegt in einem Waldgebiet etwa zwei Kilometer westlich von Güntersberge. Der Teich wurde vermutlich im Jahre 1752 als Kunstteich angelegt. Das angestaute Wasser diente also dem Antrieb eines Wasserrades.

Der ca. 70 Meter lange und etwas mehr als fünf Meter hohe Damm staut einen kleinen Selkezufluß an. Dahinter erstreckt sich ein Gewässer von maximal 60 Meter Breite und 120 Meter Länge. Der Ellerteich bedeckt ungefähr eine Fläche von einem halben Hektar.

Direkt am Ellerteich führt der Selketalstieg entlang. Nur wenige Meter weiter nördlich befinden sich die Gleise der Selketalbahn. Ein dichter Baumbestand sowie die Geländetopografie verhindern allerdings den Blick von der Bahn zum Teich.

Im Ellerteich darf weder gebadet noch geangelt werden. Das Betreten des Dammes erfolgt auf eigene Gefahr. Sie erreichen das Gewässer am besten über den Selketalstieg von Güntersberge oder vom Bahnhof Friedrichshöhe aus.

 


Anzeige:

 Immer ein Ziel vor den Augen: 111 Orte im Harz, die man gesehen haben muss

Weitere Informationen:
Teiche im Harz | Die Selke | Die Selketalbahn | Der Selketalstieg

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Bahnhof Friedrichshöhe | Güntersberge | Breitenstein | Der Bergsee | Der Katzsohlteich

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm