Der Pastorenstein

Anzeige:
Der Pastorenstein im Heers
Der Pastorenstein im Heers
Der Pastorenstein ist ein kleiner Gedenkstein im westlichen Teil des Waldgebietes Heers unweit der Burgruine Regenstein. Er erinnert an den Börnecker Pastor Michaelis, welcher hier am 31. Oktober 1821 auf dem Heimweg von Heimburg den Wald durchquerte. Es war ein kalter Herbsttag und der Gottesmann erfror an dieser Stelle. Die näheren Umstände hierzu sind nicht überliefert.

Pastor Michaelis muß aber in seiner Gemeinde recht beliebt gewesen sein. Daher errichteten ihm zu Ehren der Börnecker Landwirt Adolf Hinze und dessen Frau diesen Gedenkstein. Der zu dem Stein führende Waldweg wird seither Pastorenweg genannt.

Obwohl der Pastorenstein fast 200 Jahre alt und nicht mehr ganz unversehrt ist, läßt sich die eingemeißelte Inschrift noch recht gut entziffern. Im unmittelbaren Umfeld um den Gedenkstein gibt es keine weiteren Besonderheiten.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Börnecke

In der näheren Umgebung befinden sich:
Blankenburg | Der Goldbach | Der Brockenstedter Mühlenteich | Das Osterholz | Die Burgruine Regenstein | Die Regensteinmühle | Die Sandhöhlen | Die größte unterirdische Apotheke der Welt

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm