Der Goldbach

Der Goldbach  
Der Goldbach im Birkental westlich von Blankenburg nahe der einstigen Birkentalmühle  
Der Goldbach ist mit einer Länge von etwa 30 Kilometern einer der kleineren Harzflüsse. Er entspringt ca. zwei Kilometer nordwestlich von Hüttenrode, durchquert dann den Silberbornsgrund und fließt am Rande des Blankenburger Ortsteils Oesig vorbei, wo er in das nördliche Harzvorland eintritt. Hier diente das Wasser des kleinen Flusses einst dem Antrieb diverser Mühlen. Anschließend fließt der Goldbach nordwestlich am Felsen des Regenstein vorbei und dann weiter in Richtung Langenstein und Halberstadt. Diese Kreisstadt wird vom Goldbach im Süden durchflossen, nach der Passage von Harsleben und Wegeleben mündet er schließlich in die Bode.

Am Goldbach gibt es mehrere kleine Staustufen. Dennoch kann dieser Bach im Frühjahr mächtig anschwellen und in trockenen, heißen Sommern zu einem dünnen Rinnsal werden. Da der Bach von der Aufnahme verschmutzender Einleitungen jedweder Art verschont bleibt, hat sich in seinem Wasser und dem angrenzenden Uferbereich eine artenreiche Flora und Fauna erhalten können.

weitere Informationen:
Bäche und Flüsse im Harz | Hüttenrode | Blankenburg | Der Mühlenwanderweg bei Blankenburg | Der Mönchemühlenteich | Die Mönchemühle | Die Goldbachmühle | Der Regenstein | Der Brockenstedter Mühlteich | Langenstein | Halberstadt | Die Bode | Goldsuche und Goldwaschen im Harz | Goldbach mit Frühjahrshochwasser



HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm