Die Sandhöhlen

Anzeige:
Sandhöhlen
An den Sandhöhlen im "Heers" bei Blankenburg
Eine wenig bekannte, aber dennoch eindrucksvolle Sehenswürdigkeit findet der Wanderer nordöstlich der Burgruine Regenstein in einem "Heers" genannten Waldgebiet zwischen Blankenburg und Halberstadt. Auf einer großen Waldlichtung sehen Sie eine Gruppe großer Sandsteinfelsen, in welchen sich zahlreiche kleine Höhlen befinden. Diese exponierte Stelle soll in frühgeschichtlicher Zeit ein Thingplatz der germanischen Urbevölkerung gewesen sein.

Eine rund zwei Meter hohe Sandsteinformation befindet sich mitten auf dem ansonsten ebenen Platz im Zentrum der Anlage. Möglicherweise hatte dieser Felsen einstmals eine besondere Funktion.

Viele frische Gravuren im Fels und kaum erkaltete Feuerstellen in den Höhlenräumen legen aber ein eindeutiges Zeugnis davon ab, daß dieser Ort auch in unserer Zeit noch eine große Anziehungskraft besitzt.
Die Sandhöhlen bei Blankenburg sind ein schönes Fleckchen Erde für all diejenigen, die abseits des üblichen Kommerzes und der ausgetretenen Touristenpfade noch einen Hauch von Ursprünglichkeit genießen wollen.

 


Mehr Informationen:
Die Götter der Germanen | Tyr - der Beschützer des Thing

In der näheren Umgebung befinden sich:
Blankenburg | Börnecke | Halberstadt | Die Burgruine Regenstein | Der Brockenstedter Mühlteich | Die größte unterirdische Apotheke der Welt | Die Höhlenwohnungen in Langenstein | Der Hoppelberg | Das Kloster Michaelstein | Der Königstein | Der Pastorenstein | Die Regensteinmühle | Die Teufelsmauer | Der Ziegenkopf

HARZLIFE.TV-Video:
Die Sandhöhlen im Heers

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm