mystische Orte im Harz

gespenstiger Nebel umhüllt Bäume und Felsen  
Gespenstiger Nebel umhüllt Bäume und Felsen und verbirgt Hexen, Teufel, Riesen, Zwerge und andere Fabelwesen.  
Der Harz ist ein Gebirge voller Geheimnisse. Gespenstiger Nebel durchzieht oft die Wälder, Täler und Gipfel und verbirgt somit Hexen und Teufel, Riesen und Zwerge vor den Blicken der Menschen. In den ausgedehnten Waldgebieten des Harzes sind diese geheimnisvollen Wesen so aktiv wie sonst nur in wenigen anderen Gegenden Deutschlands. Wer kann schon mit Sicherheit sagen, ob der schemenhafte Umriß im Nebel ein Fabelwesen oder nur ein abgestorbener und umgeknickter Baum ist? Was verwundert es da, daß sich hier zahlreiche ungewöhnliche Bräuche erhalten haben und viele verwunschene und sagenumwobene Orte sowie alte Kultstätten über das ganze Harzgebiet verstreut sind?

Mystische Orte und alte Kultstätten:
Der Alte vom Berge | Der Gläserne Mönch | Der Hexentanzplatz bei Walkenried | Die Hexentreppe auf dem Wurmberg | Klusfelsen und Kluskapelle | Der Königstein | Das Megalith-Grab bei Langelsheim | Der Menhir bei Benzingerode | Der Nagelstein | Das Osterholz | Die Rhumequelle | Die Rosstrappe | Der Sachsenwall | Die Speckseite | Die Steinkirche | Die Winzenburg

Aktive Kulte und Bräuche:
Das Dreckschweinfest | Das Questenfest | Die Walpurgisnacht

Hier fand man die Knochen des Einhorns:
Die Einhornhöhle

Noch mehr Infos und Geheimnisvolles:
Sagen aus dem Harz | Die Götter der Germanen | Die "Hartmannus-Säule" | Bilder von den Harzer Menhiren | Der Mythenweg in Thale | Die "Harzlife-Harz-Mysterien" | Die Zeitalter der Menschheitsgeschichte im mitteleuropäischen Raum



HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm