Der Obere Flambacher Teich

Der Obere Flambacher Teich  
Blick über den Oberen Flambacher Teich  
Der Obere Flambacher Teich befindet sich nordwestlich von Buntenbock. Er wird an drei Seiten von dichtem Fichtenwald umgeben. An seinem Nordufer beginnt eine Bergwiese, welche sich später zur freien Hochfläche um Clausthal-Zellerfeld hin öffnet.

Der Obere Flambacher Teich diente einst der Wasserversorgung der Erzgruben des Rosenhöfer Zuges. Er wurde im Jahre 1701 angelegt. Sein Damm ist ca. 7,50 Meter hoch und rund 210 Meter lang. Das sich dahinter anstauende Gewässer mißt in der Länge etwa 210 und in der Breite ungefähr 200 Meter. Es besitzt ein Fassungsvermögen von maximal 118.000 m³ Wasser.

Im Sommer lädt der ruhige und idyllisch gelegene Obere Flambacher Teich zum baden ein. Außerdem können Angler mit entsprechender Erlaubnis in dem Gewässer ihr Glück versuchen. Der ehemalige Bergbauteich steht heute unter Denkmalschutz und ist ein aktiver Bestandteil des Oberharzer Wasserregals.

weitere Informationen:
Teiche im Harz | Baden im Harz | Das Oberharzer Wasserregal | Der Rosenhöfer Gangzug | Der Untere Flambacher Teich

In der näheren Umgebung befinden sich:
Buntenbock | Clausthal-Zellerfeld | Der Haderbacher Teich | Der Obere Hasenbacher Wasserlauf | Der Hasenbacher Teich | Der Klein-Clausthaler Teich | Der Prinzenteich | Der Schmidtsgraben | Der Semmelwieser Teich | Der Wasserwanderweg "Prinzenteich - Flambacher Teiche"



HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm