Der Wiesenbeker Teich

Anzeige:
Am Wiesenbeker Teich
Frühling am Wiesenbeker Teich
Der Wiesenbeker Teich ist ein alter Bergbauteich östlich von Bad Lauterberg. Er wurde im Jahre 1715 angelegt und diente einst der Versorgung des Kupferbergwerkes "Aufrichtigkeit" in Lauterberg mit Wasser zum Antrieb der dortigen Kunsträder. Daher nannte man ihn auch zunächst "Aufrichtigkeiter Teich". Erst später wurde das Gewässer nach dem kleinen Gebirgsbach umbenannt, welcher durch den etwa 120 Meter langen Damm angestaut wird.

Der malerisch im Wald gelegene Stauteich erfüllte seine ursprüngliche Aufgabe rund 15 Jahre lang bis zur Einstellung des Erzabbaus in der Grube "Aufrichtigkeit". Anschließend diente er als Wasserreserve für die Lauterberger Königshütte.

Heute ist der Wiesenbeker Teich ein beliebtes Ausflugsziel mit vielen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Sie können hier baden oder mit einem geliehenen Tretboot das ungefähr 500 Meter lange und bis zu 180 Meter breite Gewässer erkunden. Es gibt am Teichufer einen künstlich angelegten Sandstrand mit Liegewiese und einen Spielplatz für Kinder. Wer hier übernachten will, kann dies auf dem Campingplatz am Südwestufer tun. Ein Gasthaus sorgt außerdem für das leibliche Wohl. Angeln ist mit entsprechender Berechtigung ebenfalls möglich.

Der Wiesenbeker Teich und seine baulichen Anlagen stehen heute unter Denkmalschutz. Er gehört darüber hinaus zum weitverzweigten Kulturdenkmal "Oberharzer Wasserregal" und ist eine Station auf dem Harzer Baudensteig.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Teiche im Harz | Bad Lauterberg | Der Stadtplan von Bad Lauterberg | Das Besucherbergwerk "Aufrichtigkeit - Scholmzeche" | Die Königshütte | Das Oberharzer Wasserregal | Der Harzer Baudensteig

In der näheren Umgebung befinden sich:
Die Odertalsperre | Der Ravensberg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm