Der Gondelteich

Anzeige:
Der Gondelteich
Gondelteich mit Enten und Fontäne
Im Zentrum von Benneckenstein befindet sich nordwestlich der Kirche der mehr als einen halben Hektar bedeckende Gondelteich. Das künstliche, aus Oberflächen- und Grundwasser gespeiste Gewässer wurde im Jahre 1934 gemeinsam mit dem angrenzenden Wilhelm-Schmidt-Park angelegt.

Der ca. drei Meter hohe Staudamm im Nordwesten des Gondelteiches ist etwas mehr als 100 Meter lang. Am Nordufer befindet sich eine Ausflut, über welche überschüssiges Teichwasser über einen kleinen Nebenzufluß der Rappbode zugeführt werden kann.

Das Gewässer mißt in seiner größten Nordwest-Südost-Ausdehnung ungefähr 100 Meter und bis zu 70 Meter in Südwest-Nordost-Richtung. In der warmen Jahreszeit schießt aus der Mitte des flachen und von zahlreichen Enten bevölkerten Teiches eine Wasserfontäne empor.

Der Gondelteich spielt außerdem eine wichtige Rolle bei der Laurentiade, einem nach dem Heiligen Laurentius benannten Kirchenfest. Den Höhepunkt dieses jährlich am ersten Septembersonntag in der St. Laurentiuskirche und im Wilhelm-Schmidt-Park stattfindenden Festes bildet ein Bootsrennen auf diesem Gewässer.

Rund um den Teich stehen in Ufernähe zahlreiche Bänke, welche zum Ausruhen und Entspannen einladen. Wer möchte, kann sich in der Tourist-Information Benneckenstein (am Parkplatz am Bahnhof) eine Angelkarte für den Gondelteich kaufen und anschließend sein Glück versuchen.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Benneckenstein | Der Stadtplan von Benneckenstein | Der Wilhelm-Schmidt-Park | Teiche im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Das Wilhelm-Schmidt-Denkmal | Das Werckmeister-Denkmal | Das Ostdeutsche Fahrzeug- und Industriemuseum | Der Bahnhof der Harzquerbahn in Benneckenstein | Das Max-Schmeling-Denkmal

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm