Mansfelder Bergwerksbahn
Der Bahnhof Benndorf

Anzeige:
Auf dem Bahnhof Benndorf
Dampflok und Personenwagen der Mansfelder Bergwerksbahn auf dem Bahnhof Benndorf
Der Bahnhof Benndorf liegt am nördlichen Ortsrand der gleichnamigen Siedlung des Mansfelder Landes. Er ist der Ausgangs- und Endbahnhof aller Fahrten der Mansfelder Bergwerksbahn. In seiner unmittelbaren Nachbarschaft gibt es einen kostenfreien und für mehrere Dutzend Pkws ausreichenden Parkplatz.

Die beiden in der jüngeren Vergangenheit neu gestalteten Bahnsteige machen es möglich, daß zeitgleich zwei Züge abgefertigt werden können. Auf dem Bahnhofsareal gibt es außerdem ein Kohlelager sowie Vorrichtungen zum Wasserauftanken für die Dampfloks. Direkt neben den Schmalspurgleisen liegen auch Gleise in Normalspur.

Das Bahnhofsgelände verschmilzt optisch mit dem benachbarten, zur "Kanonenbahn" und zur "Wipperliese" gehörenden Bahnhof Klostermansfeld. Trotz des abweichenden Namens liegt auch dieser Bahnhof auf dem Gebiet des Ortes Benndorf.

Auf dem Bahnhof Klostermansfeld steht ein von der Bergwerksbahn genutztes Bahnhofsgebäude. In diesem befindet sich der Fahrkartenschalter der Schmalspurbahn, welcher auch entsprechende Andenken zum Verkauf anbietet. Des Weiteren gibt es in diesem einst für die Kanonenbahn errichteten Gebäude einen liebevoll rekonstruierten Wartesaal und eine WC-Anlage.

Am Bahnhof Benndorf befindet sich außerdem die MaLoWa, eine Spezialwerkstatt für historische Schienenfahrzeuge. Diese wurde im Jahre 1882 zu dem Zweck gegründet, den Fuhrpark der Mansfelder Bergwerksbahn vor Ort instandhalten zu können. Mehrmals im Jahr werden Führungen durch das Werkstattgelände angeboten.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Mansfelder Bergwerksbahn | Streckenverlauf und Bahnhöfe der Mansfelder Bergwerksbahn | Karte des ehemaligen Streckennetzes der Bergwerksbahn | Die Bahnstation Bocksthal | Benndorf | Klostermansfeld | Die Kanonenbahn | Die Wipperliese

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm