Die Kalte Bode

Die Kalte Bode  
Blick vom Staudamm der Mandelholztalsperre auf die Kalte Bode  
Die Kalte Bode hat ihre Quelle, den "Bodesprung", im Nationalparkgebiet des Oberharzes ca. drei Kilometer südwestlich des Brockengipfels auf etwa 880 Meter Höhe über dem Meeresspiegel. Sie umfließt das Brockenmassiv im Süden und durchquert dabei den bekannten Erholungsort Schierke. Anschließend passiert der wilde Gebirgsbach das Elendstal und den Ort Elend, wo sich die Kalte Bode nach Osten wendet und wenig später in der Talsperre Mandelholz das Wasser des Flusses erstmals angestaut wird.

Jenseits dieser Talsperre fließt die Kalte Bode dem Ort Königshütte zu, in welchem sie sich, etwa 17 Kilometer von ihrer Quelle entfernt, mit dem zwei Grad wärmeren Wasser der "Warmen Bode" zum Fluß Bode vereint.

weitere Informationen:
Bäche und Flüsse im Harz | Der Nationalpark Harz | Der Brocken | Schierke | Das Elendstal | Elend | Die Talsperre Mandelholz | Königshütte | Die Burgruine Königsburg | Die Warme Bode | Die Bode



HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm