Der Faule Pfützenteich

Anzeige:
Der Faule Pfützenteich bei Straßberg im Harz
Der Faule Pfützenteich
Westlich des Treuen Nachbarteiches befindet sich ein künstliches Gewässer mit dem ungewöhnlichen Namen "Fauler Pfützenteich". Dieser Teich war einst der mittlere Teil einer dreistufigen Teichkaskade, deren Aufgabe es war, die Bergwerke um Straßberg mit ausreichend Betriebswasser für die dortigen Wasserräder zu versorgen. Bis zum Jahre 1793 wurde der Faule Pfützenteich auch für diesen Bergbauzweck genutzt.

Der ursprüngliche, im Jahre 1704 angelegte Teichdamm staute etwa 10.000 m³ Wasser hinter sich an. Nach seiner Rekonstruktion im Jahre 1984 stieg sein Stauvolumen auf ca. 34.000 m³. Der Teichdamm mißt etwa 240 Meter in der Länge, über seine Krone führt die Zufahrtsstraße zum Campingplatz am Treuen Nachbarteich.

Der Faule Pfützenteich ist - in Bezug zum Teichdamm - maximal 90 Meter lang und rund 200 Meter breit. Er dient heute als Fischaufzuchtgewässer. Aus naheliegendem Grund darf daher in diesem Teich nicht geangelt und gebadet werden.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Der Treue Nachbarteich | Teiche im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Birnbaumteich | Der Frankenteich | Der Maliniusteich | Das Naturdenkmal Hindenburgeichen | Das Josephskreuz | Straßberg | Das Bergbaumuseum und Schaubergwerk "Grube Glasebach"

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm