Der Ottofelsen

Anzeige:
Der Ottofelsen
Der Ottofelsen ist ein beliebtes Wanderziel mit herrlicher Aussicht.
Der Ottofelsen, gelegentlich auch "Ottofels" genannt, ist eine 36 Meter hohe Granitklippe mit herrlichem Rundumblick im weitläufigen östlichen Teil des Oberharzes zwischen Brocken, Drei Annen Hohne und Wernigerode. Er gehört zu den schönsten und beliebtesten Aussichtsfelsen im Harz.

Der Aufstieg auf den Granitfelsen erfordert etwas Geschick und Konzentration, denn er ist nur über eine sehr steile Treppe möglich. Die Mühe wird anschließend aber durch die schöne Aussicht belohnt. Der Blick reicht u.a. zum Brocken, nach Wernigerode und weit in das nördliche Harzvorland hinein.

Namensgeber des Felsens ist Fürst Otto zu Stolberg-Wernigerode. Dieser stammte aus einem alten lokalen Adelsgeschlecht und stieg im Zweiten Kaiserreich bis zum Stellvertreter Bismarcks auf.

Der Ottofelsen weist die für Granit typische Wollsackverwitterung auf. Das attraktive Wanderziel kann nur zu Fuß erreicht werden. Dennoch ist diese markante Granitklippe fast immer gut besucht. Der Ottofelsen zählt außerdem zu den beliebtesten Harzer Kletterfelsen.

Als Ausgangspunkte für eine Wanderung zum Ottofelsen eignen sich u.a. der Ort Drei Annen Hohne, der Parkplatz am Lossendenkmal im Thumkuhlental sowie der Bahnhof "Steinerne Renne" der Harzquerbahn.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Bilder vom Ottofelsen | Die Wollsackverwitterung | Eine Wanderung durch das Thumkuhlental zum Ottofelsen und zur Steinernen Renne | Wandern im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Brocken | Die Bärenklippe | Drei Annen Hohne | Der Gebohrte Stein | Die Harzquerbahn | Die Hohneklippen | Die Leistenklippe | Das Lossendenkmal | Der Naturkundlich-geologische Lehrpfad Hasserode | Die Steinerne Renne | Der Trudenstein | Wernigerode | Schierke

HARZLIFE.TV-Video:
Eine Wanderung zum Ottofelsen

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm