Die Magdeburger Hütte

Anzeige:
Die Magdeburger Hütte im Harz
Die Magdeburger Hütte, im Hintergrund Berge im Umfeld des Sösetals und Teile des südlichen Harzvorlandes bei Osterode
Die Magdeburger Hütte ist eine vom Nationalpark Harz erbaute Schutzhütte in unmittelbarer Nähe des Parkplatzes an der Stieglitzecke an der Bundesstraße 242. Sie steht an der Grenze des Nationalparks am Beginn der Ackerstraße und der Ackerloipe auf etwa 803 Metern Höhe über dem Meeresspiegel. Das heutige Bauwerk wurde im Jahre 2011 am Standort eines älteren, aus den 1960er Jahren stammenden Vorgängerbaus aus heimischem Holz neu errichtet.

Für Wanderer bietet die Magdeburger Hütte einerseits eine gute Gelegenheit für eine Rast. Im Inneren sowie im Außenbereich sind dafür ausreichend Sitzmöglichkeiten vorhanden. Andererseits stellt die Schutzhütte einen guten Aussichtspunkt in das Sösetal dar. Zu sehen sind von hier u.a. zahlreiche Berggipfel im südwestlichen Harzgebiet sowie Teile des Sösestausees. Bei guten Witterungsverhältnissen ist eine malerische Fernsicht bis weit in das südwestliche Harzvorland hinein möglich. Falls aber doch einmal schlechtes Wetter sein sollte, kann die Hütte ihren eigentlichen Zweck erfüllen und den Wanderer vor den Unbilden der Natur schützen.

Bereits die genannten Eckdaten sind Anlaß genug, die Hütte als Wanderziel auszuwählen. Viele an diesem Ort vorbeikommende Wanderer halten nicht zuletzt an der Magdeburger Hütte an, um den herrlichen Ausblick genießen zu können. Wenn Sie auf dem nahen Parkplatz eine Pause machen sollten, lohnt sich aus diesem Grund auch für Sie der kurze Weg bis zur Schutzhütte.

 


Weitere Informationen:
Der Höhenzug "Auf dem Acker" | Der Bruchberg | Der Sösestausee | Der Nationalpark Harz | Wandertipp: Eine Wanderung auf dem "Acker" zur Hanskühnenburg | Herrliche Fernsicht an der Magdeburger Hütte | Die Bundesstraße 242 (Klausstraße)

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Morgenbrodstaler Graben | Die Hammersteinklippen | Der Okerstein | Der Sösestein | Die Söse | Der Sperberhaier Damm | Die Hanskühnenburg | Die Mönchskappenklippen

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm