Neustadt

Anzeige:
Kirche St. Georg in Neustadt
Blick von der Steinstraße zur Kirche St. Georg
Neustadt liegt im sonnenverwöhnten Südharz wenige Kilometer nördlich von Nordhausen. Die heute etwa 1300 Einwohner zählende Stadt wurde im Jahre 1372 als "Novenstadt" erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort wurde geprägt von der Herrschaft der Grafen von Stolberg, welche bis zu deren Zerstörung auf der nahen Burg Hohnstein residierten. Bis ins 19. Jahrhundert hinein saß in Neustadt die Verwaltung des Amtes Hohnstein.

Im 18. und 19. Jahrhundert wurde in der Umgebung von Neustadt Steinkohle abgebaut. Nach der Einstellung des Kohlebergbaus förderten die Väter der Stadt den Fremdenverkehr und den Kurbetrieb. Es entstanden u.a. ein Kurhaus, ein Badehaus und mehrere Sanatorien. Bereits seit dem Jahre 1890 darf sich Neustadt als staatlich anerkannter Luftkurort bezeichnen.

Sehr sehenswert sind in Neustadt die zahlreichen Fachwerkhäuser, die Reste der Stadtbefestigungsanlagen, der Kurpark, die St.-Georg-Kirche und der übermannshohe Roland aus Eichenholz. In der Umgebung des Ortes finden Sie u.a. ein Waldbad, den Gondelteich, einen Grillplatz sowie ein dichtes Netz an markierten Wanderwegen vor. Eine besondere Sehenswürdigkeit nördlich von Neustadt ist die etwa einen Kilometer vom Stadtzentrum entfernt gelegene Burgruine Hohnstein.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Bilder aus Neustadt | Die Burgruine Hohnstein | Die Talsperre Neustadt | Das Steinkohlenrevier Neustadt | Wandertipp: Eine Wanderung rund um die Talsperre Neustadt

In der näheren Umgebung befinden sich:
Buchholz | Die Burgruine Ebersburg | Das Felsentor | Harzungen | Die Burgruine Heinrichsburg | Herrmannsacker | Ilfeld | Niedersachswerfen | Nordhausen | Osterode | Petersdorf | Der Poppenberg | Rüdigsdorf | Die Rüdigsdorfer Schweiz | Die Talsperre Iberg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm