Panoramabilder - Landschaften im Harz

Hamburger Wappen bei Timmenrode  
Der Volksmund gab dieser Felsformation aus Sandstein an der Teufelsmauer bei Timmenrode wegen ihrer drei markanten Felsnadeln den Namen Hamburger Wappen. Der Blick von hier reicht weit in das nördliche Harzvorland hinein.


Blick von der Schnarcherklippe  
Es gibt viel zu sehen vom Gipfel der Schnarcherklippen bei Schierke im Oberharz. Allerdings kostet es vorher einige Mühe, über eine steile Eisenleiter auf eine dieser Felsklippen hinaufzusteigen.


Die Kuckholzklippe  
Ein schönes Wanderziel im Oberharz mit herrlicher Aussicht ist die Kuckholzklippe mit ihrem 15 Meter hohen Stahlgitterturm aus dem Jahre 1897.


Der Landschaftspark Degenershausen  
Immer noch ein Geheimtipp ist der im englischen Stil gestaltete Landschaftspark Degenershausen im Ostharz unweit der Burg Falkenstein.
Mehr Bilder aus dem Landschaftspark Degenershausen


Aussicht vom Ottofelsen  
Einen schönen Rundumblick können Sie von der Granitklippe Ottofelsen genießen. Ein besonders eindrucksvoller Abschnitt dieses Panoramas reicht vom Brocken im Westen bis nach Wernigerode mit seinem malerischen Schloß im Nordosten.
Mehr Bilder vom Ottofelsen


Aussicht von der Wolfswarte auf Altenau  
Große Teile des Oberharzes können Sie von den Felsen der Wolfswarte überblicken. Gut zu sehen ist von diesem Aussichtspunkt auch die ehemals freie Bergstadt Altenau.


Aussicht vom Hirtenstieg  
Vom Hirtenstieg bzw. Heinrich-Heine-Wanderweg haben Sie nahe der Bismarckklippen eine herrliche Aussicht auf weite Teile des Oberharzes. Im Blickfeld liegen u.a. die Siedlung Torfhaus und der Eckerstausee.


Rundblick vom Kaiserturm auf dem Armeleuteberg  
Ein lohnenswertes Ziel für Wanderer ist der Kaiserturm auf dem Armeleuteberg südlich von Wernigerode. Von seiner Aussichtsplattform können Sie u.a. den Brocken und die "Bunte Stadt am Harz" sehen.


Auf dem Horstberg  
Als Wanderziel und Aussichtspunkt noch recht wenig bekannt ist der Horstberg mit der Horstbergwarte am östlichen Stadtrand von Wernigerode. Dieser Standort ermöglicht einen Blick weit hinein in das nördliche Harzvorland sowie auf die nahen Harzberge.


Harzvorland bei Sangerhausen  
Wunderschön ist auch das Harzvorland - so wie hier bei Sangerhausen. Sie blicken u.a. auf den vor allem durch das Bergwerksmuseum bekannten Ort Wettelrode und die markante Spitzkegelhalde "Hohe Linde", ein eindrucksvolles Überbleibsel des Kupferbergbaus.


Kleiner Rabenstein - Brockenblick  
Eine malerische und ruhige Spätsommerlandschaft am Kleinen Rabenstein mit Blick zu dem am Horizont aufragenden Brocken.


Regenstein - Wikinger  
Die Burgruine Regenstein bei Blankenburg stellt für viele Zwecke eine einzigartige Kulisse dar - wie z.B. hier für ein Wikingerlager an den Ostertagen.


Aussicht von der Hohen Linde  
Exponierte Standorte in der Landschaft sind meist auch ideale Aussichtspunkte. Dies trifft in besonderem Maße auf die Abraumhalde "Hohe Linde" nördlich von Sangerhausen zu. Zu sehen sind auf dem Bild u.a. das Kyffhäusergebirge, die bewaldete Anhöhe Schlößchenkopf sowie die Siedlung Lengefeld.


Aussicht von der Hohen Linde  
Von der "Hohen Linde" haben Sie nicht nur eine schöne Aussicht, sondern auch eine uneingeschränkte Rundumsicht. Sie sehen hier im Norden (links) die Orte Lengefeld und Wettelrode, im Nordosten (Mitte) Gonna, im Osten (halb-rechts) Riestedt und im Südosten (rechts) den Ostteil der Stadt Sangerhausen.


Weitere Informationen:
Panoramabilder aus dem Harz - eine Übersicht | Panoramabilder von der Rappbodetalsperre und den Vorsperren | Harz-Bilder im Überblick



HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Fotos: fm